Kloster Kellenried

 

 

 

 

 

 

Meditationsraum der Abtei in Kellenried

 

 

 

Zimmer im Gästehaus Abtei Kellenried

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kreuzgang nach dem Canto Espiritual des Johannes vom Kreuz - Foto Sr. Claudia Krämer - Mit freundlicher Genehmigung

 

 

 

 

 

 

Kreuzgang Vilsbiburg Foto Sr. Claudia Krämer - mit freundlicher Genehmigung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stille Tage 2016 Pfingsten Kloster Engelthal

 

 

 

 

 

 

Stille Tage - Kloster Engelthal 2015

 

 

 

 

 

Stille Tage 2007 - Karmel Springiersbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drum, wer Ohren hat, der höre!

Es ist nicht zwei, nicht drei nicht tausende, es ist eins und alles,

es ist nicht Körper und Geist geschieden,

dass das eine der Zeit,

das andere der Ewigkeit angehöre.

Es ist Eins, gehört sich selbst

und ist Zeit und Ewigkeit zugleich,

und sichtbar, und unsichtbar, bleibend im Wandel,

ein unendliches Leben.

 

Karoline von Günderrode

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LITERATUR

 

 

Frieden

 

 

Barbara von Meibom

Deutschlands Chance

Mit dem Schatten versöhnen

 

 

 

Friedenspreis des deutschen Buchhandels

 

 

 

2016

Carolin Emcke

Gegen den Hass

 

 

2015

Navid Kermani

Ansprache aus Anlass der Verleihung des Friedenspreises

 

 

Ascheperlen

Zeugnisse aus 20 Jahren Friedenspraxis in Auschwitz

 

 

White Plume Sangha

Zen

 

 

Bernard Glassman

Zeugnis ablegen

Buddhismus als engagiertes Leben

  

Bernard Glassman

Anweisungen für den Koch

Lebensentwurf eines Zen-Meisters

 

Bernard Glassman

Das Herz der Vollendung

Unterweisungen eines westlichen Zen-Meisters

 

 

 

 

Sanbo Kyodan

Kamakura

 

 Koun Yamada

 

 Koun Yamada

 Das Tor des Zen

 Grundlagen und Praxis

 

 

 

 

 

Hugo Enomiya Makibi Lassalle, SJ

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Mein Weg zum Zen

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

ZEN Unterweisung

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Leben im neuen Bewusstsein

Ausgewählte Texte zu Fragen der Zeit

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Am Morgen einer besseren Welt

Der Mensch im Durchbruch zu einem neuen Bewusstsein

 

H.M. Enomiya-Lassalle, SJ

ZEN - Weg zur Erleuchtung

Einführung und Anleitung

 

 

 

 

 

 

Glassman-Lassalle Linie

 

 

Niklaus Brantschen, SJ

Pia Gyger

Mit Bernhard Stappel, Hildegard Schmidtfull, Marcel Steiner

Via Integralis

Wo Zen und christliche Mystik sich begegnen

Ein Übungsweg

 

Niklaus Brantschen, SJ

Auf dem Weg des Zen

Als Christ Buddhist

 

Pia Gyger

Mensch verbinde Erde und Himmel

Christliche Elemente einer kosmischen Spiritualität

 

 

Pia Gyger

Maria - Tochter der Erde und Königin des Alls

Vision einer neuen Schöpfung

 

 

Pia Gyger

Hört die Stimme des Herzens

Werdet Priester und Priesterinnen der kosmischen Wandlung

 

 

 

 

Dieter Wattenweiler

Der wahre Mensch ohne Rang und Namen - Zen im Westen

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzgrund Sangha

Zen

 

Stefan Bauberger, SJ

Der Weg zum Herzgrund

Zen und die Spiritualität der Exerzitien

 

 

 

Bodhi-Sangha

Zen

 

 

AMA Samy, SJ

ZEN - Der große Weg ist ohne Tor

 

AMA Samy

Zen und Erleuchtung

Zen-Meditationen eines Zen-Meisters

 

 

AMA Samy

ZEN

Erwachen zum ursprünglichen Gesicht

 

 

 

Weitere Empfehlungen

 

Ruben Habito

Zen leben - Christ bleiben

 

 

Shunryu Suzuki

Seid reine Seide und scharfer Stahl

Das geistige Vermächtnis des großen ZEN-Meisters

 

Shunryu Suzuki

Zen-Geist

Anfänger-Geist

 

 

Thich Nhat Hanh

Das Herz von Buddhas Lehre

Leiden verwandeln - Die Praxis des glücklichen Lebens

 

 

Ajahn Brahm

Die Kuh, die weinte

Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück

 

 

Ajahn Brahm

Der Elefant, der das Glück vergaß

Buddhistische Geschichten, um Freude in jedem Moment zu finden.

 

 

 

 

Kodo Sawaki

Zen ist für nix gut

 

 

 

Kodo Sawaki

Zen ist die größte Lüge aller Zeiten

 

 

Karl Brunnhölzl

Das Herzinfarktsutra

Ein neuer Kommentar zum Herzsutra

 

 

Wüstenväter & Wüstenmütter

 

 

Weisung der Väter Apophetegmata Patrorum

 

 

Martirij Bagin und Andreas A. Thiermeyer

Meterikon

Die Weisheit der Wüstenmütter

 

 

Gabriele Ziegler

Die Wüstenmütter

Weise Frauen des frühen Christentums

 

 

Matthias Dietz (Hrsg.)

Kleine Philokalie

Belehrungen über das Gebet

 

 

Hans Conrad Zander

Als die Religion noch nicht langweilig war

Die Geschichte der Wüstenväter

 

 

Jakobus Kaffanke, OSB, Cyrill Schäfer u.a.

Das Schauen Gottes wieder erlangen

Kontemplation als Leben des inneren Menschen und als Herz des Mönchtums

 

 

 

 

 

 

 

Kontemplation Karmel

 

 

 

Edith Stein

Kreuzeswissenschaft

Studie über Joannes a Cruce

 

Hanna-Barbara Gerl

Unerbittliches Licht

Edith Stein

Philosophie-Mystik-Leben

 

Edith Stein

Wege der Gotteserkenntnis

Studie über Dionysius Areopagita

 

Waltraud Herbstrith (Hrsg.)

Edith Stein

Aus der Tiefe leben

Ein Textbrevier

 

Teresa von Avila

Wohnungen der inneren Burg

 

Teresa von Avila

Das Buch meines Lebens

Autobiographie

 

Teresa von Avila

Weg der Vollkommenheit

 

Peter Dyckhoff

Aus der Quelle schöpfen

Das innerliche Gebet nach Teresa von Avila

 

Teresa von Avila

Gedanken zum Hohelied

 

Teresa von Avila

Ich bin ein Weib und obendrein kein gutes

Portrait der Heiligen in ihren Texten

 

Erika Lorenz

Weg in die Weite

Die drei Leben der Teresa von Avila

 

 

Johannes vom Kreuz

Empor den Karmelberg

 

Johannes vom Kreuz

Der geistliche Gesang

 

Johannes vom Kreuz

Die dunkle Nacht

 

Johannes vom Kreuz

Lebendige Liebesflamme

 

Johannes vom Kreuz

Worte von Licht und Liebe

 

 

 

 

Kontemplation Zisterzienser

 

 

 

Bruno Fromme (Hrsg.)

Die neue Spiritualität der Zisterzienser im 12. Jahrhundert

 

 

Bernhard von Clairvaux

Sämtliche Werke 

Bände V+VI

Sermones super Cantica  Canticorum

Predigten über das Hohelied

lateinisch-deutsch

 

Bernhard von Clairvaux

Rückkehr zu Gott

Die mystischen Schriften

 

Bernhard von Clairvaux

Das Herz weit machen

Kontemplation und Weltverantwortung

 

Bernhard von Clairvaux

Weil mein Herz bewegt war

 

Bernhard J. Vosicky

Bernhard über Bernhard

Geistliche Lehren des heiligen Bernhard von Clairvaux

 

Gerhard Wehr, Hg.

Der Mystiker Bernhard von Clairvaux

 

Wolfgang Buchmüller, Hg.

Von der Freude, sich Gott zu nähern

Beiträge zur zisterziensischen Spiritualität

 

 

 

Kontemplation

 

 

 

Willi Massa (Hrsg.)

Wolke des Nichtwissens

Brief persönlicher Führung

Anleitung zur Meditation

 

 

Richard Rohr

Pure Präsenz

Sehen lernen wie die Mystiker

 

 

 

Richard Rohr

Wer loslässt, wird gehalten

Das Geschenk des kontemplativen Gebetes

 

 

Franz Jalics

Der kontempative Weg

Ignatianische Impulse

 

 

 

Simon Peng-Keller

Kontemplation

Einübung in ein achtsames Leben

 

 

 

Gerhard Wehr

Nirgend Geliebte wird Welt sein als innen

Lebensbilder der Mystik im 20. Jahrhundert

 

 

 

 

Willigis Jäger

Kontemplation

 

 

 

 

 

Interreligiöses

 

 

Sebastian Painadath, SJ

Der Geist reißt Mauern nieder

Die Erneuerung unseres Glaubens durch interreligiösen Dialog

 

Sebastian Painadath, SJ

Wir alle sind Pilger

Gebete der Welt

 

 

 

Sebastian Painadath, SJ

Das Sonnengebet

 

 

 

 

 

 

 

Integrales Denken

 

Teilhard de Chardin

Das göttliche Milieu

Ein Entwurf des Innern Lebens

 

Teilhard de Chardin

Das Herz der Materie

Kernstück einer genialen Weltsicht

 

 

 

Ken Wilber

Integrale Spiritualität

 

 

 

Ken Wilber

Integrale Vision

 

 

 

Ken Wilber

Eine kurze Geschichte des Kosmos

 

 

 

 

 

Physik, Medizin

 

 

 

Amit Goswami

Das bewusste Universum

 

 

 

Roland Röpers u.a.

Was unsere Welt im Innersten zusammenhält

Hans-Peter Dürr im Gespräch

 

 

 

Ulrich Schnabel

Die Vermessung des Glaubens

Forscher ergründen, wie Glaube entsteht und warum er Berge versetzt.

 

Wolf Singer,

Matthieu Ricard

Hirnforschung und Meditation. Ein Dialog.

 

 

 

Jin Kabat-Zinn

Gesund durch Meditation

 

 

 

Ulrich Ott

Meditation für Skeptiker

Ein Neurowissenschaftlwer erklärt den Weg zum Selbst

 

 

 

Peter Sedlmeier

Die Kraft der Meditation

Was die Wissenschaft darüber weiß

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

STILLE TAGE

 

 

2018    

 

 

2018 liegt der Schwerpunkt der mehrtägigen Angebote bei der Liebesmystik der Zisterzienser und des Karmel.  Das Hohelied der Liebe aus der jüdischen Bibel entwickelt den Weg des Menschen in die Einswerdung mit dem Göttlichen in erotischen Bildern glühender Sehnsucht und leidenschaftlicher Liebe zwischen Geliebter und Geliebtem. 

 

Unsere Stillen Tage finden bei den Benediktinerinnen der Beuroner Kongregation statt,  im Februar 2018 als Einführung ins mehrtägige Schweigen (3-4 Tage) und zur Einstimmung auf die Fastenzeit im Kloster Engelthal (Altenstadt-Wetterau).

Ende Juni 2018 bieten wir für Eingeführte im Kloster Kellenried in der Nähe von Ravensburg eine einwöchige Kontemplation.

 

  

 

 

Transformacion en dios - Kreuzgang Kloster Vilsbiburg Foto: Sr. C, Krämer, OCD mit freundlicher Genehmigung

Mein Geliebter:

die Gebirge,   

die einsamen, waldigen Täler,   

die wundersamen Inseln,

die rauschenden Flüsse,  

das Flüstern der liebkosenden Winde,


Die ruhige Nacht   

kurz vor dem Aufgang der Morgenröte,

die Musik der Stille,

Einsamkeit voll Klang,

das Abendmahl, das erfrischt und verliebt macht. 

Johannes vom Kreuz

Geistlicher Gesang

 

 

 

 

ERFAHRUNG DER STILLE

 

ERFAHRUNG DER LIEBE

 

                                       

Intensivwoche der Kontemplation

 

Anleitungen aus dem Hohen Lied der Liebe

Teresa von Avila, Johannes vom Kreuz, Bernhard von Clairvaux

  

Benediktinerinnenabtei St. Erentraud in Berg-Kellenried

Baden-Württemberg nahe Ravensburg und Bodensee.

 

Sonntag, 24.06.2018 , 17 Uhr bis Samstag, 30.06.2018,  10 Uhr

 

Ferien Saarland

 

DZ 351 € pro Person, zzgl. 25 € für Meditationsraum

EZ 351 € pro Person, zzgl. 25 € für Meditationsraum

 

Keine Honorar, keine Kursgebühr

Dana für Lebensunterhalt Bernhard: 150 € bis 250 € (Orientierungswert)

 

 Anmeldeschluß 10. Mai 2018 - Anmeldeformular anfragen!

 

 

mit Bernhard Schille und Christiane Singer-Schille

 

 

 

 

   

täglich

Foto Sr. Claudia Krämer, Nutzung erlaubt.

 

  • Morgenritual
  • Abendritual
  • 12 Einheiten Zazen zu 25 Min.
  • Vortrag und Rezitationen zur Mystik des Karmel
  • Möglichkeit zum persönlichen, begleitenden Gespräch
  • Leibarbeit
  • Gang in der Natur
  • Samu

 

  
  

Kreuzgang nach dem Canto Espiritual des Johannes vom Kreuz - Foto Sr. Claudia Krämer - Mit freundlicher Genehmigung

Johannes vom Kreuz hat  uns mit dem "liebenden Aufmerken" eine Anleitung zur Kontemplation geschenkt,  die dem Weg des  Zen nahekommt.  Der Prozess der Selbstfindung  und die Auffindung Gottes gleichen darin dem Aufstieg auf einen hohen Berg. Bei dieser Aufgabe dürfen wir  überflüssiges Gepäck ablegen, das uns  daran hindert, Höhe zu gewinnen.  So werden wir im Seinlassen von Unnötigem leichter und beweglicher, frei von eigenem Lebensballast. Hinderlicher Müll wird kompostiert und Lebenstreibstoff.   

 

 

Oben auf dem Gipfel des Berges erwartet uns  "Nada" (Nichts").  Das große Nichts kann man nicht sinnlich erfassen, weder sehen noch anfassen, weder hören  noch schmecken. Dennoch trägt "Nada" - obgleich es sich wie "Nichts" anfühlt - die Fülle des Lebens in sich. 

 

Auch Teresa von Avila spricht in ihren Wegweisungen  zum "inneren Gebet" von einem  Weg der Kontemplation, bei dem man alle Kommunikation mit Worten übersteigt und  in die einende Berührung mit dem Geliebten und in ein stilles Verweilen beim Bräutigam übergeht.

 

Die Übung der Kontemplation schenkt uns wachsende Klarheit und Kraft. Wir empfangen viele Reichtümer aus  innerem Quell, wenn wir die eigene Bühne leeren. Letztlich wandelt sie unser Leben in ein liebendes Dasein. "Am Abend werden wir nach der Liebe gefragt", meint Johannes.   Je tiefer wir geleitet werden, je inniger unser Exerzitium wird, je herzhafter unsere Hingabe, desto umfassender gerät unsere Herzenswandlung.

Die tiefen inneren Vorgänge, die uns gelöst und letztlich ganz werden lassen, sehen Teresa wie Johannes tiefgreifendes als Transformations- und Heilungsgeschehen. Im Canto Espiritual legt Johannes den inneren Weg zu Gott  als Einung in Liebe aus, - dennoch kein Weg reinen Wohlgefühls:

 

  • Reinigungen, die weh tun.
  • Klärungen, die uns neue Durchblicke und freie Sicht ermöglichen.
  • Dunkelheiten, in denen sich unsere Schatten auftun.
  • Wüsten, in  denen wir Trockenheit und Versuchungen erfahren.
  • Quellen, die uns erfrischen und stärken.
  • Letztlich ein Eintauchen in die Erfahrung der Leere, deren Überfülle uns bereichert und beglückt: Johannes von Kreuz nennt diesen Prozess "Transformacion en dios" (Überformung in Gott hinein).
  • Die Mühe des Aufstieges lohnt, denn neue Geburten erwarten uns.

 

 

  "Du ist es möglich, dass einer neu geboren wird, der schon des Lebens Mitte überschritt? (...) Mir ward es zur Wirklichkeit. Des langen Lebens Last an Schuld und Leiden fiel von mir ab."

 

 

Edith Stein (zugeschrieben)

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

"Quelle des Lebens ist die Liebe.

Doch wie kannst du aus ihr schöpfen,

wenn du nicht am Quell bist?"


Bernhard von Clairvaux    

 

 

 

2019


          

"... Liebe durchströmt das All."  

Stille Tage als Einführung in Kontemplation                            

      

Mit Anregungen aus dem Hohen Lied

 

 

2019

Erstes Quartal

Mittwoch, 02.01. (18.00 Uhr) bis Sonntag, 06.01. (9.00 Uhr)

Ferien im Saarland

 

2019

Zweites Quartal

Mittwoch, 05.06. (18.00 Uhr) bis Sonntag, 09.06. Pfingsten (9.00 Uhr)

 

 

 

 

Gästehaus der Benediktinerinnenabtei Engelthal in Altenstadt, Klosterstr. 2

Hessen-Wetterau  

 

 

Leitung:

Bernhard Schille, Kontemplationslehrer Via Integralis, freier Seelsorger


Assistenz:

Christiane Singer-Schille        

täglich    

  • Morgenritual
  • Abendritual
  • 12 Einheiten Zazen zu 25 Min.
  • Vortrag und Rezitation von Texten des Bernhard von Clairvaux
  • Möglichkeit zum persönlichen, begleitenden Gespräch
  • Leibarbeit
  • Gang in der Natur

 


  

Bernhard von Clairvaux ist ein Beispiel für Gestaltungskraft, die aus dem kontemplativen Vollzug entsteht. Vor allem ist es die Liebe, die sich uns in uns auftut und als alles durchdringende, strömende Energie unser Tun speist. "Quelle des Lebens ist die Liebe. Doch wie kannst du aus ihr schöpfen, wenn du nicht am Quell bist?". Bernhard ermutigt uns zur Sammlung aus dem äußeren Vielerlei auf unseren eigenen Grund hin. In dieser Orientierung auf uns selber geschieht ungeschminkte Selbstbegegnung: "Ohne Selbstbegegnung kein Heil,"  so die Worte Bernhards. Stärkung, Belebung, Aufrichtung und Wandlung erwarten uns, indem wir uns selber von Angesicht zu Angesicht  in unserer Realität wahrnehmen und aushalten. Mit unserem ganzen Dunkel, den Verletzungen, dem Unerlösten betten wir uns zudem in die Gunst des Himmels. Die Wucht unserer Abgründe und Schatten würde uns sonst überfordern oder verzweifeln lassen. Universale Liebe ist eine Tiefenerfahrung, für die wir uns auf dem Weg der Selbstbegegnung bereiten. Verwegen muten die Worte Bernhards an, wenn er von dieser Erfahrung der Liebe Gottes spricht: "Es geht nicht allein darum, Gott zu schauen, sondern ihn zu küssen."      


   

   

 

Info für angemeldete Personen in Engelthal

Stille Tage als Einführung in Kontemplation



 

STILLE TAGE

 
 

  • Wohnen

 

Wir freuen uns darauf, mit Dir zusammen im Februar Stille Tage „im Kloster“ erfahren zu dürfen.  Wir wohnen alle im klösterlichen Ambiente einer lebendigen Gemeinschaft von Benediktinerinnen in deren liebevoll ausgestattetem Gästehaus. Für jeden gibt es ein komfortables Einzelzimmer mit Dusche und WC. Unsere Verpflegung ist – wie in der Zen-Tradition üblich – vegetarisch. Sonderwünsche bitte gleich anmelden!  Wir bitten darum, für den gepflegten Innenbereich Hausschuhe mitzubringen. 

 

  • Anreise

 

Die Anreise und die Belegung kann zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr erfolgen.  Wer sich verspätet, soll beizeiten unter 06047-9636-307 Bescheid geben, da die Pforte später geschlossen hat.   

 

  • Mein Meditationsplatz

 

Unser Meditationsraum ist auf der Dachetage. Dort soll jeder und jede selbst Ihren Platz einrichten.  Wir weisen darauf hin, dass jeder seine Matte und sein Kissen selber mitbringen muß. Für Zugreisende helfen wir gerne. Auch das Haus bietet Materialien zur Nutzung an:  Decken, Bänkchen, Stühle und einige Sitzkissen.

 

  • Achtsame Vorbereitung

 

Viele stehen in der täglichen Praxis und fast alle üben in unseren Gruppen. Wer überhaupt keine aktuelle Praxis pflegt, tut gut daran, unsere Gruppen und Angebote  zum „Einsitzen“ zu nutzen. Auch ein Vorgespräch macht Sinn. Es lohnt, sich auf die Tage achtsam vorzubereiten. Einfach rein zu springen, ist nicht ratsam.  Herzliche Einladung dazu. 

 

  • Start:

 

Wir beginnen gemeinsam mit dem Abendessen um 18.30 Uhr und treffen uns danach zur Einführung um 19.30 Uhr im Meditationsraum. Dort stellen wir unsere Abläufe und es gibt die Möglichkeit, Fragen zu klären. Danach beginnt das volle Schweigen, das erst beim Frühstück am Sonntag endet.   

 

 

  • Anfahrt

 

Wir empfehlen, zur Anfahrt auf das Auto zu verzichten. Falls das nicht geht, bitten wir darum, Fahrtgemeinschaften zu bilden.  Die Anfahrt im Zug kann eine  Einstimmung sein, die man im Auto so nicht hat. Gemütlich zum Spartarif mit der Bahn zu reisen macht auch ökologisch Sinn.  Altenstadt hat eine Bahnstation und ist daher gut zu erreichen. Vom Bahnhof sind es noch ca. 2-3 km bis zum Kloster.  Wer den Rucksack packt, kann das zu Fuß wagen. Wer kein Taxi nehmen mag, kann sich von uns abholen lassen.      

Am Ende der Tage liegen beim Frühstück Teilnehmerbescheinigungen und eine Zahlungsbestätigungen für das Finanzamt aus.  Bei einem kurzfristigen Rücktritt innerhalb der letzten 4 Wochen kann jemand von der Warteliste nachrücken. Dann entstehen keine Kosten.  Ansonsten müssen wir Kosten berechnen. Wir bitten darum,  eine Rücktrittsversicherung abzuschließen.

     

  • Dana

 

Die Tage sind so günstig, da wir beide keine Kursgebühr und kein Honorar beanspruchen. Leitung und Assistenz sind ein Geschenk. Ich freue mich über Herzensresonanz in Gestalt eines Dana (= Grosszügigkeit / Geschenk) nach Euren Möglichkeiten. Am Ende der Tage kann dies in bar geschehen. Wer für die Steuererklärung eine Bescheinigung  braucht, muss seinen Namen dazu geben. 

 

  

  • Erreichbarkeit

 

Die Nummer des Gästehauses ist 06047-9636-305 ( 9636-555 Fax).   Gönnt Euch eine handyfreie Zeit!   

  • Wichtiges

 

Viele sind zum ersten Mal bei Stillen Tagen mit dabei. Daher weisen wir darauf hin, dass wir für die Tage auf alles verzichten, was uns beschäftigen und zerstreuen kann: Bücher, Smartphone, Laptop und Arbeit lassen wir daheim.  Drei Tage sind wir gehalten, vollständig in der Sammlung zu bleiben und auf soziale Kontakte zu verzichten. Das führt zur Zähmung des „Affengeistes“  und in eine intensive Selbstbegegnung. Und manchmal wird es einfach völlig still in uns. Wer das nicht aushalten mag, muß abmelden.   


  • Unser Tagesablauf  am Donnerstag-Freitag-Samstag

 

06.00 Uhr Morgenritual, Kontemplation (2 x 25 Min) und stiller Gang in der Natur

08.00 Uhr Frühstück

10.00 Uhr Kontemplation  (1 x 25. Min.)

10.30 Uhr Vortrag

11.30 Uhr Kontemplation (2 x 25 Min.)

12.30 Uhr Mittagessen - Intervall

15.00 Uhr Achtsames Qi Gong

15.30 Uhr Kontemplation, Einzelgespräche (3 x 25 Min.) -

17.00 Uhr Intervall

17.30 Uhr Kontemplation  (2 x 25 Min.)

18.30 Uhr Abendessen

20.00 Uhr Kontemplation (2 x 25 Min.) und Abendritual

21.10 Uhr Kontemplation (freiwillig 1-2 x 25 Min.) ( bis ca. 22.00 Uhr)


  

Wir freuen uns sehr auf eine reiche Zeit der Begegnung im Schweigen  

Schalom

 

Euer Bernhard und Eure Christiane

 

 

   

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gästehaus des Benediktinerinnenklosters Kellenried

 

 

 

 

 

 

 

Landschaft bei Kellenried

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Engelthal Kirche mit blühender Kastanie

 

 

Kloster Engelthal im Frühling

 

 

Benediktinnerinnenabtei Engelthal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bernhard von Clairvaux

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

2018

 

Terminkalender

 

 

 

 

 

 

 

 

Juni 2018

 

 

01. Klausur geöffnet 

02. Friedensgebet

 

 

04. Klausur geöffnet

04. Gästezimmer/Retreat

05. Gästezimmer/Retreat

05. Klausur geöffnet

06 Jahresgruppe plus 

06. Gästezimmer/Retreat

07.Jahresgruppe Donnerstag

07. Gästezimmer/Retreat

08. Schnupperabend  

08. Gästezimmer/Retreat

09. Gästezimmer/Retreat

 

 

10. Stiller Tag der Übung

        Achtsames Gehen

 

11. Gästezimmer/Retreat

11. Morgenexerzitien Sommer  Start

12. Gästezimmer/Retreat

12. Morgenexerzitien Sommer 

12. Klausur geöffnet, 19 h + 5.30 h

13. Jahresgruppe plus

13. Gästezimmer/Retreat

13. Klausur geöffnet, 19 h + 5.30 h

13. Morgenexerzitien Sommer

14. Jahresgruppe Donnerstag

14. Klausur geöffnet, 19 h + 5.30 h

14. Morgenexerzitien Sommer  

14. Gästezimmer/Retreat

15. Klausur geöffnet, 19 h + 5.30 h

15. Morgenexerzitien Sommer

15. Gästezimmer/Retreat

16. Klausur geöffnet, 19 h + 5.30 h

16. Morgenexerzitien + Frühstück

 

 

 

 

18. Klausur geöffnet, 19 h + 5.30 h

18. Morgenexerzitien Sommer

19. Klausur geöffnet, 5.30 h

19. Morgenexerzitien Sommer 

20. Jahresgruppe plus

20. Klausur geöffnet, 19 h + 5.30 h

20. Morgenexerzitien Sommer 

21. Klausur geöffnet, 19 h + 5.30 h

21. Morgenexerzitien Sommer 

21. Jahresgruppe Donnerstag NEU!

22. Klausur geöffnet, 19 h + 5.30 h

22. Morgenexerzitien Sommer 

23. Morgenexerzitien Sommer

       mit Frühstück

 

25. Offene Klausur 5.30 h+19 h

26. Offene Klausur 5.30 h+19 h

27. Offene Klausur 5.30 h+19 h

28. Offene Klausur 5.30 h+19 h

29. Offene Klausur 5.30 h+19 h

 

 

 

 

 Juli 2018

 

Sommerpause 

 

 

August 2018

 

01. Klausur geöffnet, 18 h

02. Klausur geöffnet

03. Klausur geöffnet

04. Friedensgebet-

      Dasein für Frieden

 

06. Klausur geöffnet

07. Klausur geöffnet

08. Jahresgruppe plus  

09.08.

Wach sein für Frieden

Meditieren in die Nacht

Todestag der Edith Stein

19.00 bis 23.00 Uhr 

 

13. Klausur geöffnet

14. Klausur geöffnet

15. FEST - 18 Jahre mit uns üben

16. Klausur geöffnet

17. Kontemplationsgruppe

 

 

20.08.

Wach sein für Frieden

Meditieren  in die Nacht

Bernhard von Clairvaux

19.00 bis 23.00 Uhr

21. Klausur geöffnet

22. Jahresgruppe klassisch

23. Jahresgruppe klassisch

24. Schnupperabend 

27. Klausur geöffnet

28. Klausur geöffnet

29. Jahresgruppe klassisch

30. Jahresgruppe klassisch

31. Kontemplationsgruppe

  

 

 

September 2018

 

03. Morgenexerzitien Herbst, Start

03. Klausur geöffnet  5.30 Uhr

04. Morgenexerzitien Herbst

04. Klausur geöffnet  5.30 Uhr

05. Morgenexerzitien Herbst

05. Klausur geöffnet  5.30 Uhr  

05. Jahresgruppe klassisch

06. Jahresgruppe klassisch

06. Klausur geöffnet  5.30 Uhr

06. Morgenexerzitien Herbst

07. Morgenexerzitien Herbst

07. Kontemplationsgruppe

07. Klausur geöffnet  5.30 Uhr 

08. Morgenexerzitien Herbst  

      mit Frühstück

08. Klausur geöffnet  5.30 Uhr

 

 

10. Gästezimmer

10. Morgenexerzitien Herbst

10. Klausur geöffnet  5.30 Uhr

11. Gästezimmer

11. Klausur geöffnet  5.30 Uhr

11. Morgenexerzitien Herbst

12. Gästezimmer

12. Jahresgruppe klassisch

12. Morgenexerzitien Herbst

12. Klausur geöffnet  5.30 Uhr 

13. Jahresgruppe klassisch

13. Klausur geöffnet  5.30 Uhr

13. Morgenexerzitien Herbst    

13. Gästezimmer

14. Morgenexerzitien Herbst

14. Gästezimmer

14. Schnupperabend 

15. Morgenexerzitien Herbst

15. Klausur geöffnet  5.30 Uhr

 

17. Gästezimmer

17. Morgenexerzitien Herbst

17. Klausur geöffnet  5.30 Uhr

18. Gästezimmer

18. Morgenexerzitien Herbst

18. Klausur geöffnet  5.30 Uhr 

19. Morgenexerzitien Herbst

19. Klausur geöffnet  5.30 Uhr 

19. Gästezimmer

19. Jahresgruppe klassisch

20. Jahresgruppe klassisch

20. Morgenexerzitien Herbst

20. Klausur geöffnet  5.30 Uhr

20. Gästezimmer

21. Kontemplationsgruppe

21. Morgenexerzitien Herbst

21. Gästezimmer

21. Klausur geöffnet  5.30 Uhr 

22. Morgenexerzitien Herbst

      mit Frühstück - Ende

22. Gästezimmer

22. Klausur geöffnet  5.30 Uhr

22. Tag der Achtsamkeit

 

24. Klausur geöffnet

25. Klausur geöffnet

26. Jahresgruppe klassisch

27. Jahresgruppe klassisch

27. Klausur geöffnet

28. Klausur geöffnet

29. Friedensgebet- Dasein für Frieden

 

 

 

Oktober 2018

 

 

01. Klausur geöffnet

02. Klausur geöffnet

 

03. Stiller Tag der Übung

Tag der deutschen Einheit

 

04. Klausur geöffnet  

06. Chemin de Saint Jacques Bourgogne  

07. Chemin de Saint Jacques Bourgogne

08. Chemin de Saint Jacques Bourgogne

09. Chemin de Saint Jacques Bourgogne

10. Chemin de Saint Jacques Bourgogne

11. Chemin de Saint Jacques Bourgogne

12. Chemin de Saint Jacques Bourgogne

13. Chemin de Saint Jacques Bourgogne

 

15. 10.

Wach sein für Frieden

Meditieren in die Nacht

Gedenktag der Teresa von Avila

19.00 bis 23.00 Uhr

16. Klausur geöffnet

17. Jahresgruppe plus

18. Jahresgruppe plus

19. Kontemplationsgruppe

 

22. Klausur geöffnet

23. Klausur geöffnet

24. Jahresgruppe plus

25. Jahresgruppe plus

26. Kontemplationsgruppe

27. Friedensgebet- Dasein für Frieden

 

29. Klausur geöffnet

39. Klausur geöffnet

31. Jahresgruppe plus


  

November 2018


  

05. Klausur geöffnet

06. Klausur geöffnet

07. Jahresgruppe plus

08. Jahresgruppe plus

09.Kontemplationsgruppe

 

 

12. Klausur geöffnet

13. Klausur geöffnet

14. Jahresgruppe klassisch

15. Jahresgruppe plus

16. Schnupperabend 

 

19. Klausur geöffnet

20. Klausur geöffnet

21. Jahresgruppe klassisch

22. Jahresgruppe Donnerstag

23  Klausur geöffnet

24. Friedensgebet- Dasein für Frieden

 

26. Klausur geöffnet

27. Klausur geöffnet

28. Jahresgruppe plus

29. Klausur geöffnet

30. Kontemplationsgruppe   

 

 

Dezember 2018

 

02. Exerzitien Advent, Start 15.00 h

03. Exerzitien Advent, 18 h, 19 h

04. Exerzitien Advent

05. Exerzitien Advent

06. Exerzitien Advent

07. Exerzitien Advent

 

07.12.  auf  08.12. 

Wach sein für Frieden

Meditieren in den neuen Tag 

Buddhas Erwachen

Hochfest Mariä Empfängnis 

Übernachtung möglich

 

14.12.

Wach sein für Frieden

Todestag des Johnnes vom Kreuz

Einstieg ab ab 19 h und später

Meditation bis Mitternacht

 

 

 

31. Stiller Tag der Übung

Sylvester

 

 

 

Januar 2019
  

02. Stille Tage in Engelthal

03. Stille Tage in Engelthal

04. Stille Tage in Engelthal

05. Stille Tage in Engelthal

06. Stille Tage in Engelthal

 

07. Klausur geöffnet

08. Klausur geöffnet

09. Jahresgruppe Mittwoch 1

10. Jahresgruppe Donnerstag 1

11. Klausur geöffnet

 

 

14. Klausur geöffnet

15. Klausur geöffnet

16. Jahresgruppe Mittwoch 2

17 Jahresgruppe Donnerstag 2

18. Offene Klausur


21. Klausur geöffnet

22. Schnupperabend

23. Jahresgruppe Mittwoch  3

24. Jahresgruppe Donnerstag 3

24. Klausur geöffnet

25. Klausur geöffnet

26. Dasein für Frieden
28. Klausur geöffnet

29. Klausur geöffnet

30. Jahresgruppe Mittwoch  4

31. Jahresgruppe Donnerstag 4

 

 

 

 

 

 Februar 2019

 

 

01. Klausur geöffnet

 

04. Klausur geöffnet

05. Klausur geöffnet

06. Jahresgruppe Mittwoch 5

07. Jahresgruppe Donnerstag 5

08. Klausur geöffnet

 

11. Klausur geöffnet

12. Klausur geöffnet

13. Jahresgruppe  MIttwoch 6

14 Jahresgruppe Donnerstag 6

15. Offene Klausur

 

18. Offene Klausur

19. Schnupperabend

20. Jahresgruppe Mittwoch plus 7

21. Jahresgruppe Donnerstag plus 7

22. Offene Klausur

23. Dasein für Frieden

 

 

25.  Klausur geöffnet

26.  Klausur geöffnet

27. Jahresgruppe Mittwoch plus 8

28 Jahresgruppe Donnerstag plus 8

 

 

 März 2019

 

 

Jahresgruppe Donnerstag

01. Offene Klausur

 

04. Offene Klausur05. Offene Klausur

06. Jahresgruppe +

07. Jahresgruppe +

08. Klausur geöffnet  

11. Klausur geöffnet

12. Klausur geöffnet

13. Jahresgruppe Mittwoch  +

14. Jahresgruppe Donnerstag +

14. Klausur geöffnet

15. Klausur geöffnet

 

18. Klausur geöffnet

19. Klausur geöffnet

20. Jahresgruppe Mittwoch  +

21. Jahresgruppe Donnerstag +

22. Schnupperabend 

23. Vortreff Camino Santiago

 

25. Offene Klausur

26. Offene Klausur

27. Jahresgruppe Mittwoch  +

28. Jahresgruppe Donnerstag +

29. Offene Klausur

 

30. Friedensgebet

 

 

 

April 2019

 

   

01. Offene Klausur

02. Offene Klausur

03 Jahresgruppe klassisch

04. Jahresgruppe Donnerstag

05. Offene Klausur

 

08. Offene Klausur

09. Klausur geöffnet

10 Jahresgruppe klassisch

11 Jahresgruppe Donnerstag

12 Offene Klausur

  

15. Exerzitien

16  Exerzitien

17 Jahresgruppe klassisch

18 Jahresgruppe Donnerstag

19 Exerzitien

20 Friedensgebet

  

23. Klausur geöffnet

24 Jahresgruppe plus 

 25 Jahresgruppe Donnerstag

26 Offene Klausur

 

 

 

 

 

 

  

 

Mai 2018

 

02. Jahresgruppe klassisch

03. Offene Klausur

  

07. Klausur geöffnet

08. Klausur geöffnet

09. Jahresgruppe klassisch

10. Jahresgruppe Donnerstag

  

14. Klausur geöffnet   

15. Klausur geöffnet

16. Jahresgruppe klassisch

17. Jahresgruppe Donnerstag

18. Schnupperabend   

21. Woche keine Angebote  

28. Klausur geöffnet

29. Klausur geöffnet

30. Jahresgruppe klassisch  

31. Stiller Tag der Übung

Vorabend+Fronleichnam

 

 

Juni 2019

 

 


05. Stille Tage in Engelthal

06. Stille Tage in Engelthal

07. Stille Tage in Engelthal

08. Stille Tage in Engelthal

09. Stille Tage in Engelthal